Die EUREGIO EGRENSIS – eine europäische Region

In nahezu allen Grenzgebieten Europas gibt es sogenannte Euroregionen. Sie sind freiwillige regionale Zusammenschlüsse über Staatsgrenzen hinweg und sollen die grenzüberschreitende Zusammenarbeit und die Regionen selbst in gesellschaftlicher und kultureller Hinsicht fördern. Sie bilden keine zusätzliche Verwaltungsebene, sondern sind meist eine ‚Initiative von unten‘, ausgehend von Städten, Gemeinden, Regionen oder auch Vereinen und Verbänden. Heute gibt es an den deutschen Außengrenzen rund 25 vergleichbare Organisationen, fünf davon an der Grenze zur Tschechischen Republik, darunter auch die EUREGIO EGRENSIS.

Die EUREGIO EGRENSIS umfasst die Region im Grenzraum zwischen Bayern, Böhmen, Sachsen und Thüringen.

Woher kommt der Name?

E U R E G I O ist eine Kurzform von „Europäische Region“. E G R E N S I S nimmt Bezug auf die historische Bezeichnung für das Gebiet um den Fluss Eger, die mittelalterliche ‚Regio Egire‘ oder ‚Provincia Egrensis‘ - im Kern das frühere Egerland rings um die historische freie Reichsstadt Eger und den Fluss Eger - eine böhmisch-bayerisch-sächsische Kulturlandschaft mit gemeinsamen Wurzeln und Traditionen.

Die EUREGIO EGRENSIS umfasst eine Fläche von rund 17.000 km² und in diesem Gebiet leben fast 2 Millionen Menschen.

mehr erfahren

Die EUREGIO EGRENSIS - die Organisation

Zu Verständigung und Toleranz beizutragen, ist die elementarste Mission der EUREGIO EGRENSIS. Die Initiative will umfassend, friedlich und partnerschaftlich über die Grenzen zwischen dem Freistaat Sachsen, dem Freistaat Thüringen, der Tschechischen Republik und dem Freistaat Bayern hinweg zusammenwirken.

Puzzle Euregio breit

Die EUREGIO EGRENSIS wurde 1993 von drei rechtlich selbständigen Arbeitsgemeinschaften, die seitdem für die grenzüberschreitende Institution agieren, gegründet. Die Leitlinien der Arbeit der EUREGIO EGRENSIS gibt das Gemeinsame Präsidium vor und diese werden durch die Geschäftsstellen umgesetzt.

Struktur EUREGIO EGRENSIS

Das gemeinsame Präsidium

Die Leitlinien für die Arbeit der Gesamt-EUREGIO gibt das Gemeinsame Präsidium vor. Es besteht aus jeweils drei Vertretern der Präsidien der drei Arbeitsgemeinschaften und wird durch die Geschäftsstellen unterstützt. Ein Repräsentant aus einer der drei Arbeitsgemeinschaften wird zum Vorsitzenden des Gemeinsamen Präsidiums der EUREGIO EGRENSIS gewählt und fungiert als politischer Repräsentant der drei Arbeitsgemeinschaften. Der Vorsitz wechselt alle zwei Jahre und liegt derzeit auf der sächsischen Seite:

Der aktuelle Gemeinsame Präsident

Seit Dezember 2023 hat der Landrat von Vogtlandkreis (Sachsen), Thomas Hennig, den Vorsitz im Gemeinsamen Präsidium für die kommenden zwei Jahre inne. Übernommen hat er das Amt von Roland Grillmeier, der Landrat von Tirschenreuth (Bayern).

Infografik zu der Organisationsstruktur
Präsidium

Die Leitlinien für die Arbeit der AG Sachen/Thüringen gibt das Präsidium vor. Ein Repräsentant aus den Reihen des Präsidiums wird zum Vorsitzenden gewählt.

Aktueller Präsident der EUREGIO EGRENSIS Arbeitsgemeinschaft Sachsen/Thüringen ist der Landrat des Vogtlandkreises, Thomas Hennig.

Da der Vogtlandkreis als größter und einwohnerstärkster Landkreis der sächsisch-thüringischen EUREGIO am meisten von der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit mit Tschechien und von europäischen Fördergeldern vor allem aus dem neu angelaufenen Förderprogramm INTERREG VI A profitiert, liegt damit auch der Vorsitz der EUREGIO wieder in dessen Verantwortung. Hennig löste mit seiner Wahl damaligen Landrat Rolf Keil ab, der den Vorsitz vom Plauens Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer übernommen hatte.

Geschäftsstelle

Die Leitlinien, die das Präsidium vorgibt, werden durch die drei Geschäftsstellen umgesetzt. Die EUREGIO EGRENSIS hat Geschäftsstellen in Plauen, Marktredwitz und Karlovy Vary, geleitet von den Geschäftsführern der drei Verbände. Die Aufgaben umfassen:

  • den Geschäftsbetrieb und Öffentlichkeitsarbeit
  • die Vorbereitung und Durchführung eigener Projekte
  • das Management des Kleinprojektefonds
  • die Koordination der Fachgruppen
  • Beratungen für Bürger, Institutionen, Städte und Gemeinden
  • die Vertretung der kommunalen Interessen bei grenzübergreifenden Themen auf allen Ebenen vom Land bis zur EU
Mitglieder

Jede der drei Arbeitsgemeinschaften der EUREGIO EGRENSIS vereint eine Vielzahl gesellschaftlicher Gruppen. Neben den konstituierenden Mitgliedern, die die tragenden Säulen der EUREGIO EGRENSIS darstellen, sind Städte und Gemeinden sowie Vertreter aus Wirtschaft, Kammern, Bildung und Kultur ebenso engagiert, wie interessierte Einzelpersönlichkeiten.

Webseiten unserer tschechischen und bayerischen Partner

Regionální sdružení obcí a měst Euregio Egrensis / EUREGIO EGRENSIS Arbeitsgemeinschaft Böhmen

Kontakt:

Regionální sdružení obcí a měst EUREGIO EGRENSIS

Závodu míru 579/1
CZ-360 17 Karlova Vary

Webseite

EUREGIO EGRENSIS Arbeitsgemeinschaft Bayern e.V.

Kontakt:

EUREGIO EGRENSIS Arbeitsgemeinschaft Bayern e.V.

Fikentscherstraße 24
95615 Marktredwitz

Webseite


Die EUREGIO EGRENSIS Arbeitsgemeinschaft Sachsen/Thüringen e.V.

Seit ihrer Gründung 1992 bietet die EUREGIO EGRENSIS als Koordinierungs- und Beratungsinitiative Deutschen und Tschechen eine solide Plattform für grenzüberschreitenden Austausch, nachbarschaftliche Begegnungen, Traditionspflege und Völkerverständigung in vielen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens.


Unsere Arbeit berührt vielfältigste Bereiche des gemeinsamen deutsch-tschechischen Lebens. Das können Vorhaben, Veranstaltungen oder sonstige Projekte etwa in den Bereichen Kultur, Bildung, Sport, Kinder- und Jugendarbeit, Wirtschaft, Verkehr, Infrastruktur, Tourismus, Drogen uvm. sein. Auch forcieren wir die Netzwerkarbeit spezifischer Bereiche und bringen so Vertreter von Behörden, Vereinen, Verbänden, Bildungsträgern und anderen Institutionen und Gruppierungen an einen Tisch.

Doch helfen wir nicht nur bei der Projektfindung und -durchführung. Wir erarbeiten auch eigene Projekte, die uns ermöglichen, unsere grenzüberschreitende Mission zu erfüllen, interkulturelle Kompetenz zu fördern und stärker ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. Am Ende soll immer ein friedliches, nachbarschaftliches Miteinander der Menschen unserer Grenzregion stehen.

Mitglieder

Die EUREGIO EGRENSIS Arbeitsgemeinschaft Sachsen/Thüringen e. V. vereint konstituierende und kooperierende Mitglieder. Neben den kommunalen Gebietskörperschaften, die insgesamt die tragenden Säulen der EUREGIO EGRENSIS sind, unterstützen und fördern Städte und Gemeinden, Bildungsinstitute, Unternehmen und Einrichtungen sowie interessierte Privatpersonen die EUREGIO EGRENSIS auf sächsisch-thüringischer Seite.

konstituierende Mitglieder

Die konstituierenden Mitglieder der EUREGIO EGRENSIS Arbeitsgemeinschaft Sachsen/Thüringen e. V. sind:

Die Landräte der Mitgliedslandkreise und der Oberbürgermeister der Stadt Plauen bilden das Präsidium der EUREGIO EGRENSIS Arbeitsgemeinschaft Sachsen/Thüringen.

kooperierende Mitglieder

Als kooperierende Mitglieder unterstützen die EUREGIO EGRENSIS Arbeitsgemeinschaft Sachsen/Thüringen folgende Kommunen, Einrichtungen, Unternehmen, Bildungsinstitute und Privatpersonen:


Mitglied werden

Konstituierende und kooperierende Mitglieder haben grundsätzlich die Möglichkeit, die Mitgliedschaft zu erwerben, wenn sie die Satzung anerkennen (Satzung der EUREGIO EGRENSIS AG Sachsen/Thüringen e.V., § 4 Abs. 4).


Beiträge kooperierender Mitglieder (Mindestbetrag):

juristische Personen des öffentlichen Rechts

juristische Personen des öffentlichen Rechts
Gemeinden bis 1.000 Einwohner 26,00 EUR
Gemeinden von 1.001 bis 10.000 Einwohner 153,00 EUR
Gemeinden über 10.000 Einwohner 256,00 EUR
 
Sparkassen und Banken sowie Vereinigungen,
die deren Interessen vertreten
511,00 EUR
juristische Personen des privaten Rechts, Vereine
und Verbände, die deren Interessen vertreten
51,00 EUR
Kirchliche Wohlfahrtsverbände, soziale Einrichtungen
und Bildungseinrichtungen
51,00 EUR
natürliche Personen 15,00 EUR

Die Aufnahme erfolgt durch Beschluss des Vorstandes.

Beitrittserklärungen hier zum Download oder über unsere Geschäftsstelle.
Wir freuen uns auf Ihren Anruf! (Tel. 03741 - 128 6461).

Mitglied der EUREGIO EGRENSIS Arbeitsgemeinschaft Sachsen/Thüringen e. V. kann jede natürliche und juristische Person werden. Die Aufnahme erfolgt durch das Präsidium. Kooperierende Mitglieder können u.a. interessierte Einzelpersonen sein, Körperschaften, Institutionen, Verbände und Vereine des öffentlichen, wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen und kirchlichen Lebens.

Sind Sie interessiert, die EUREGIO EGRENSIS zu fördern und auch mit Ihren Ideen und Anregungen zu unterstützen?
Rufen Sie uns an! Wir freuen uns auf Sie! Kontakt: Tel. 03741 - 128 6461

Ziele und Aufgaben

Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen Sachsen, Thüringen, Bayern und Böhmen ist heute nach mehr als 30 Jahren nicht mehr aus dem täglichen Leben der Grenzregion wegzudenken. Dennoch sind persönliche Kontakte mit den Nachbarn jenseits der Grenze für die Menschen hier und da noch immer etwas ungewohnt, ja ein wenig fremd...

Ziele der EUREGIO EGRENSIS sind deshalb nach wie vor

    • freundschaftliche Beziehungen zwischen Menschen in der Tschechischen Republik und Deutschland zu pflegen und zu vertiefen
    • zu Verständigung und gegenseitiger Toleranz beizutragen
    • als Netzwerkpartner die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen Kommunen, Behörden und Organisationen zu unterstützen
    • die europäischen Werte und deren Bedeutung zu vermitteln

Unsere Aufgaben sind

Die EUREGIO EGRENSIS hat es sich zur Aufgabe gemacht, die grenzüberschreitende Zusammenarbeit in den folgenden Bereichen zu koordinieren:

  • Wirtschaft
  • Tourismus
  • Infrastruktur
  • Umwelt
  • Kultur
  • Bildung/Qualifizierung
  • Jugendarbeit
  • Sport

Eine weitere Aufgabe ist die Weitergabe von Informationen über europäische Förderprogramme und Fördermittel nationaler Stellen. Außerdem vertritt EUREGIO EGRENSIS die kommunalen Interessen bei grenzübergreifenden Themen auf allen Ebenen vom Land bis zur EU.

Darüber hinaus ist die EUREGIO EGRENSIS mit der Umsetzung eigener grenzüberschreitender Projekte befasst.

Nachbarsprachprojekte

Tourismusprojekte

EUREGIO EGRENSIS Preis

Rechtsgrundlagen

Der Verein EUREGIO EGRENSIS Arbeitsgemeinschaft Sachsen/Thüringen e. V. hat nach seiner Satzung den Zweck, die internationale Gesinnung, Völkerverständigung, Toleranz und Aussöhnung in der Mitte Europas zu fördern. Zur Erfüllung dieses Zwecks initiiert, koordiniert und fördert der Verein im Geiste guter Nachbarschaft die grenzüberschreitende Zusammenarbeit. Er zeigt Probleme auf, entwickelt Lösungen und realisiert diese im Rahmen seiner Handlungsmöglichkeiten und in den Grenzen der Aufgaben seiner öffentlich-rechtlichen Mitglieder.

Für jene großen Herausforderungen sind stets neue, gute Ideen und Hilfen gefragt. Privatpersonen oder Einrichtungen, die die EUREGIO EGRENSIS gern als kooperierende Mitglieder unterstützen möchten, sind daher jederzeit herzlich willkommen!

Bitte rufen Sie uns an! Tel. 03741 - 128 6461.

Dokumente